Home / Google Tipps & Tricks / Google Erinnerungen – Das Google Tool zur einfachen Aufgabenverwaltung

Google Erinnerungen – Das Google Tool zur einfachen Aufgabenverwaltung


Google Erinnerungen - ÜberblickGoogle Erinnerungen – Google bietet verschiedene Tools, wie z.B. die Google Aufgaben, Google Notizen und seit neuestem auch über die Google Erinnerungen. Während unser Artikel „Google Apps zur Aufgabenverwaltung“ bereits einen guten Überblick über die Tools von Google zur Aufgabenverwaltung gibt, möchten wir Ihnen heute die Google Erinnerungen im Detail vorstellen, da es für die Google Erinnerungen in letzter regelmäßig neue Updates gibt und diese von Google immer tiefer in andere Google Apps eingebunden werden. 

Die Google Erinnerungen innerhalb von Inbox by Gmail

Obwohl die Google Erinnerungen bereits seit längerem in Google Now integriert sind, so sind diese erst durch die Einführung von Google neuer E-Mail App Inbox by Gmail und die darin enthaltenen Möglichkeiten zur Aufgabenverwaltung in den Fokus der Anwender geraten. Schaut man sich die Funktionen der Google Erinnerungen im Detail an, so fällt einem schnell auf, dass Google hier wirklich ein sehr gutes Tool zur Verwaltung von To-do zur Verfügung gestellt hat. Über die Erinnerungen können Sie sich sehr einfach Aufgaben anlegen. Dabei können Sie sich sowohl an einem bestimmten Zeitpunkt oder auch an einem bestimmten Ort an eine Aufgabe erinnern lassen. Natürlich machen die örtlichen Erinnerungen nur dann Sinn, wenn Sie Ihre Aufgaben mobil über die App der Google Suche bzw. die Inbox by Gmail App auch auf Ihrem Smartphone nutzen und Sie somit auch am jeweiligen Ort daran erinnert werden können. Neben einmaligen Erinnerungen an Aufgaben können Sie auch wiederkehrende Aufgabe einfach einplanen. So werden Sie zukünftig automatisch und ohne weitere Aufwände einmal im Monat oder wöchentlich an Ihre wiederkehrenden Aufgaben erinnert.

Inbox by Gmail Erinnerungen

Die Einbindung der Google Erinnerungen in die Oberfläche von Inbox by Gmail bietet Ihnen weitere Vorteile. Zum einen werden fällige Erinnerungen zusammen mit Ihren E-Mails im Posteingang dargestellt und Sie habe Ihre Mails und Aufgaben in einer Oberfläche direkt im Überblick. Auch können Sie Mails die Sie zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten möchten, genauso wie Ihre Erinnerungen auf einen späteren Zeitpunkt verschieben. Zu gegebener Zeit erscheinen die zurückgestellten Aufgaben und E-Mail dann wieder in Ihrer Inbox. Ist die Aufgabe oder die E-Mail abgearbeitet, können Sie diese anschließend einfach auf erledigt setzen.

Google Erinnerungen sind mobil sehr gut einsetzbar

Ein weiterer Pluspunkt der Google Erinnerungen ist, dass Sie Ihre Aufgaben einerseits über die Weboberfläche von Inbox by Gmail im Zugriff haben, diese zum anderen aber auch jederzeit von Ihrem Smartphone aus bearbeiten können. Vor allem den mobilen Einsatz der Erinnerungen hat Google in letzter Zeit stark verbessert. Wie bereits erwähnt haben Sie über die Inbox by Gmail App vollen Zugriff auf Ihrer Aufgaben. Auch können Sie hier jederzeit alle Erinnerungen einsehen, verschieben oder löschen. Mit einem der letzten Updates der Inbox by Gmail App für Android wurde auch ein Widget eingeführt, mit dem Sie mit nur einem Klick eine Aufgabe anlegen können. Hier können wir Ihnen nur empfehlen dieses Widget auf den Startbildschirm Ihres Smartphones zu platzieren.

Einbindung in Google Now und den Google Kalender

Auch in Google Now, das Teil der Google Suche App auf Ihrem Smartphone ist, wurden die Erinnerungen inzwischen eingebunden. Dies hat vor allem den Vorteil, dass Aufgaben sehr einfach über die Spracheingabe von Google Now angelegt werden können. Nach einem kurzen „OK, Google“,  dass die Spracheingabe von Google Now startet, können Sie einfach zum Beispiel über ein: „Erinnern an: um 15.00 Uhr einen Arzttermin vereinbaren“ oder „Erinnere mich morgen an die Erstellung des Protokolls“ eine Aufgabe anlegen. Im Idealfall berücksichtigt die Spracheingabe auch gleich die Erinnerung zur richtigen Uhrzeit. Sollte ein Fehler durch die Spracheingabe bei der Protokollierung der Aufgabe vorhanden sein, können Sie die Erinnerung natürlich jederzeit noch manuell nach bearbeiten. Alle über Google Now angelegten Erinnerungen können Sie zu dann genau so wie alle anderen Ihrer Erinnerungen über die Inbox by Gmail App und wie weiter unten noch erklärt, auch in der Google Kalender App einsehen und bearbeiten.

Google Erinnerungen im Google Kalender

Zu guter Letzt hat Google die Erinnerungen nun auch noch in die mobile Google Kalender App eingebunden. Dabei können Erinnerungen in der Google Kalender App über das das rote +-Symbol nun direkt aus der Kalender App angelegt werden. Sämtliche über Google Erinnerungen angelegten To-do werden inzwischen in der Google Kalender App mit dargestellt, egal ob Sie diese über Inbox by Gmail, Google Now oder über die Kalender-App angelegt haben. Da Aufgaben im Gegensatz zu klassischen Termine keine Start- und Endzeit besitzen, „wandern“ fällige Erinnerungen, sofern Sie noch nicht als erledigt gekennzeichnet wurden, in der Übersicht des Google Kalenders mit. Dabei erscheinen diese überfälligen Erinnerungen im Kalender ganz oben am Beginn eines neues Tages. So werden nicht erledigte Erinnerungen im Kalender mitgeführt und damit nicht vergessen. Ist eine Aufgabe erledigt, kann diese auch über den Kalender mit einem Wischer (Swipe) auf erledigt gesetzt werden. Zu berücksichtigen ist, dass die Einbiundung der Erinnerungen in den Kalender aktuell nur in der mobilen Apps des Google Kalender vorhanden ist. Die Weboberfläche des Google Kalender besitzt diese Funktion noch nicht. Auch können aktuell noch keine Aufgaben aus der Weboberfläche des Google Kalender angelegt werden. Wenn man sich die Entwicklungen rund um den Google Kalender jedoch anschaut, sollte dies jedoch in nicht allzu ferne Zukunft von Google nachgeholt werden.

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*