Home / Google Tipps & Tricks / Arbeiten mit der Frage und Antwort Funktion in Google Präsentationen

Arbeiten mit der Frage und Antwort Funktion in Google Präsentationen

frage und antwort funktion moderatorsicht in google präsentationenGoogle hat seiner Google Präsentationen App, die Teil des Google Office-Pakets Google Docs ist, eine Frage und Antwort Funktion spendiert. Diese Funktion stellt quasi eine virtuelle Kommunikations-Schnittstelle zwischen Moderator und den Präsentationsteilnehmern dar. Moderatoren oder Redner, die gerne interaktive Präsentationsmöglichkeiten nutzen, können damit Ihre Zuhörer noch besser in ihren Vortrag oder ihre Präsentation einbinden.

Die Frage und Antwort Funktion der Google Präsentationen ermöglicht es, dass während einer laufenden Präsentation Fragen durch die Zuhörer textbasiert gestellt werden können. Zusätzlich können die Teilnehmer bezüglich den verschiedenen Fragen abstimmen und somit kennzeichnen, welche Frage für Sie ebenfalls von Interesse ist. Kurz gesagt funktioniert die Frage und Antwort Funktion über einen Link, der während der Präsentation über den einzelnen Folien angezeigt wird. Über diesen Link können die Teilnehmer ihre Fragen während der Präsentationen via Smartphone, Laptop oder Tablet an den Moderator richten.

Die Frage und Antwort Funktion ermöglicht modernes interagieren 

Die Frage und Antwort Funktion innerhalb der Google Präsentationen ist dabei ein sehr praktisches Tool für Moderator und Teilnehmer zugleich. Teilnehmer können bereits während des Vortrags direkt Fragen stellen die Ihnen in den Sinn kommen. Die gleichzeitige Abstimmfunktion ermöglicht es den Teilnehmern zusätzlich zu zeigen, für welchen Fragen Sie sich ebenfalls interessieren. Der Moderator kann dann nach der Präsentationen zuerst auf die Fragen mit dem meisten Interesse antworten. Die Beantwortung von Fragen, insbesondere bei großem Publikum, ist dadurch wesentlich effizienter möglich. Zudem hat jeder Zuhörer die Möglichkeit zu Wort zu kommen und es gerät keine Frage in Vergessenheit. Manchem Teilnehmer fällt es sicher sogar leichter, sich auf diese Weise anonym einzubringen, ohne sich aktiv melden zu müssen. Auch müssen keine Mikrofone oder ähnliches mehr durch den Raum gereicht werden. Natürlich lässt sich die Funktion vor allem auch bei Webinaren, wo die Teilnehmer örtlich voneinander getrennt sind, sehr praktisch nutzen.

Frage und Antworten mit Google Präsentationen – So geht’s: 

frage und antwort funktion kurzlinkObwohl das Einrichten der Funktion recht einfach aufgebaut ist, sollte jeder Moderator sich vor dem ersten Einsatz, die Funktion kurz anschauen und einen Probelauf durchführen. Das Prinzip ist jedoch recht simpel. Der Moderator aktiviert zu Beginn seiner Präsentation die Frage und Antwort Funktion und gerneriert dabei einen öffentlich zugänglichen Link. Über diesen Link, welcher auch während der Präsentation stehts für alle Teilnehmer sichtbar ist, können die Zuhörer nun ihre Fragen online einreichen.

Als Moderator starten Sie die „Ansicht für Vortragende“ über das Dropdown Menü der Schaltfläche „Präsentieren“. Es öffnet sich dann ein separates Fenster mit der Moderatoransicht. Hier können Sie dann eine „Frage und Antwort Sitzung starten“ und bei Bedarf auch wieder beenden. Ist die Sitzung gestartet, wird der Link zur Sitzung permanent im Präsentationsmodus im oberen Bereich angezeigt und die Teilnehmer können dort Ihre Fragen stellen.

frage_und_antworten_fuktion_starten_moderatoransicht

In Unternehmen die Google Apps for Work nutzen, ist die Frage und Antwort Funktion zunächst so eingestellt, dass jeder Teilnehmr innerhalb des Unternehmens Frage stellen kann. Externe Teilnehmer können nach erfolgter Freigabe ebenfalls an der Frage und Antwort Runde teilnehmen. Die eingegangen Fragen kann der Moderator dabei jederzeit über die Moderatoransicht abrufen, sortieren und dann wie gewünscht beantworten. Die Frage und Antwort Funktion steht den Moderatoren im Übrigen nicht nur auf Desktop-Computern zur Verfügung. Auch auf der mobilen kostenlosen Google Präsentationen App für Android- und iOS Geräte kann die Funktion genutzt werden.

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*