Home / apps experts News / Neue Version des Google Docs Serienbriefe Add-ons veröffentlicht

Neue Version des Google Docs Serienbriefe Add-ons veröffentlicht


Google Docs Serienbriefe Add-on - neue Version verfügbarVor kurzem wurde eine neue Version des Google Docs Serienbriefe Add-on veröffentlicht. Alle Kunden die eine lizenzpflichtige Version des Add-ons einsetzen, dürfen sich gleich über mehrere neue Features freuen. Mit der neu eingeführten Filterfunktion können Datensätze nun selektiv verarbeitet werden. Außerdem können neu erzeugte Dokumente nun auch bei Bedarf direkt freigegeben werden. Entsprechend wurde die Möglichkeiten beim Versand der Briefe via E-Mail ebenfalls erweitert und es können hier weitere Einstellungen vorgenommen werden. Außerdem können neben klassischen Textelementen nun auch Links, Bilder und Diagramme innerhalb der Serienbrieferstellung automatisiert eingefügt werden!

Seit der Veröffentlichung der letzten Version des Docs Serienbriefe Add-on haben wir von diversen Kunden wieder viel konstruktives Feedback erhalten. Diese haben wir wie immer versucht bestmöglich zu berücksichtigen. Alle von unseren Kunden gemeldeten Probleme und Verbesserungsvorschläge werden bei uns intern bewertet und falls möglich in einer der kommenden Versionen des Add-on umgesetzt.

Folgenden Optimierungen wurden mit der neuen Version veröffentlicht:

  • Neben Texten können nun auch Links, Bilder und Diagramme automatisiert über das Serienbriefe Add-on in die erzeugten Serienbriefe mit eingefügt werden. Dabei referenziert man über eine speziell vom Add-on verwendete Notationsschreibweise innerhalb der verwendeten Google Tabelle auf das entsprechende Bilder oder Diagramm.
  • Auch wurde eine neue Filterfunktion in das Add-on eingefügt. Anhand von Filterbedingungen wie Sie sie aus Google Tabellen bereits kennen, können Sie nun Datensätze filtern und so exakt steuern, welche Datensätze innerhalb der Serienbrieferstellung verarbeitet werden sollen.
  • Innerhalb der E-Mail Einstellungen wurden diverse Änderungen vorgenommen und weitere Einstellungsmöglichkeiten hinzugefügt. Die Aktivierung des E-Mail Versands erfolgt nun über die Option „E-Mail Versand“ in den E-Mai Einstellungen. G Suite-Kunden die das Add-on nutzen, können die über das Add-on erzeugten E-Mails auch von einer generische „no reply“ E-Mail Adresse versenden. Auch eine „reply to“ E-Mail Adresse und der Anzeigename des E-Mail Absenders können nun bei Bedarf in den Einstellungen benutzerdefiniert hinterlegt werden. Platzhalter im E-Mail Text dürfen nun auch auf Links und Bilder referenzieren. Diese werden auch in den E-Mail Text dynamisch eingefügt. Dabei kann der erzeugte Serienbrief entweder als PDF (wie bisher) oder lediglich als Link auf das in Ihrer Drive-Ablage abgelegte Dokument angehängt werden. Als dritte Möglichkeit kann der erzeugte Serienbrief auch direkt als Mailtext per E-Mail versendet werden.
  • Die Freigabe der in Drive abgelegten Serienbriefe kann über das Add-on nun direkt bei deren Erstellung gesteuert werden. Hierzu können Sie explizit einzelne Personen für den Zugriff mit „lesen“, „kommentieren“ oder „bearbeiten“ Berechtigungen freigeben. Auch eine generelle Freigabe der erzeugten Dokumente mit „Jeder der über den Link verfügt“ innerhalb und außerhalb Ihrer Unternehmensorganisation ist nun möglich.
  • Weitere Infos entnehmen Sie bitte unserer allgemeinen Hilfe und Anwenderdokumentation für das Add-on. Diese wurde entsprechend aktualisiert und verbessert. Vor allem die neue Filterfunktion, die Freigabemöglichkeiten und die neue Notationsschreibweise zum referenzieren auf Links, Bilder und Diagramme wurden in die Dokumentation eingearbeitet.

Weitere Informationen zu den einzelnen Funktionen des Add-ons erhalten Sie in der allgemeinen Hilfe und Anwenderdokumentation.

Weitere Informationen zum Google Docs Serienbriefe Add-on:

Gerne stehen wir für Rückfragen Ihrerseits zum Add-on zur Verfügung und freuen uns über Ihr Feedback oder eine Bewertung im Add-on Store .

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*