Home / Google Tools / Integrierte Kontaktverwaltung über Google Kontakte

Integrierte Kontaktverwaltung über Google Kontakte

Google bietet mit der Google Kontaktverwaltung seinen Anwendern ein Tool zur Verwaltung der persönlichen, aber auch von unternehmensweiten Kontakten. Erreichen kann man die Kontaktverwaltung direkt über http://www.google.com/contacts oder über einen Absprung aus Gmail. Im Prinzip kann man über die Google Kontakte beliebige Informationen zu einen Kontakt hinterlegen. Neben Standardinformationen wie private oder geschäftliche Kontakt- und Adressdaten, können auch  Links auf Webseiten oder auf Profile von sozialen Netzwerken hinterlegt werden. Es ist auch möglich benutzerdefinierte Felder und Informationen zu Kontakten hinzuzufügen. Beispielsweise wäre es auch denkbar ein Feld „Lieblingssport“ zu einem Kontakt hinzufügen und dort den Lieblingssport seines Kontakts zu pflegen.

Neben der klassischen Pflege von Kontaktdaten, können Kontakte auch in Gruppen organisiert werden. Dies hat Vorteile wenn man z.B. gewisse Emails immer an den gleichen Empfängerkeis sendet. Fasst man diese Kontakte in einer Gruppe zusammenfassen, braucht man eine Mail nur an die jeweilige Gruppe zu senden und jeder der in der Gruppe organisierten Kontakte erhält die Mail. Außerdem hat man die in einer Gruppe organisierten Kontakte und deren Kontaktdaten, wie z.B. die Familienangehörigen oder die Mitglieder eines Projektteams, mit einem Klick übersichtlich im Zugriff, ohne die Kontakte einzeln aufrufen zu müssen. Einzelne Kontakte können dabei Mitglied in beliebig vielen Gruppen sein, wenn dies nötig ist.

Google Kontakte als zentrale Kontaktverwaltung für private und unternehmens Anwender

Im übrigen integriert die Google Kontaktoberfläche auch die sogenannten Circles aus Google+. Alle Personen die man in Google+ einem Circle hinzugefügt hat, sind in der Google Kontakverwaltung ebenfalls sichtbar und man kann die verschiedenen Kontaktdaten innerhalb des Circles schnell sehen und pflegen.

Die über Google gepflegten Kontakte stehen neben der Nutzung für Gmail auch noch in anderen Google Tools zur Verfügung. Wer beispielsweise ein Android Smartphone besitzt, hat seine Kontakte auch hier immer im Zugriff, wobei die Kontaktdaten automatisch synchronisiert werden. Egal ob man einen Kontakt über die Weboberfläche von Google Kontakte oder über das Handy pflegt, die Kontaktdaten werden immer im persönlichen Googke Account aktualisiert und stehen somit unabhängig vom Endgerät immer aktuell zur Verfügung. Auch in Google Hangouts, dem Kommunikationsdienst für Chat und Videotelefonie von Google, integrieren sich die Google Kontakte und stehen entsprechend zur Verfügung.

Was gefällt uns:
Die Google Kontaktverwaltung lässt eigentlich keine Wünsche übrig. Die Kontakte sind unabhängig vom Endgerät verwaltbar und jederzeit einsehbar. Auch iPhone Besitzer können die Kontakte über Ihren Google Account synchronisieren und somit auch auf dem Handy auf die Google Kontakte zugreifen.

Was könnte besser sein:
Die Integration in Google+ könnte besser sein. Die Kontakte sind dort zwar vorhanden und können zu Kreisen hinzugefügt werden, jedoch sind die gepflegten Kontaktdaten stand heute nicht direkt aus Google+ einsehbar.

Der Business Nutzen:
Die Google Kontaktverwaltung kann neben der Verwaltung von persönlichen Kontakten, als Bestandteil von Google Apps for Business auch als internes Firmenverzeichnis genutzt werden. Dabei stehen die Profile der firmeninternen Mitarbeiter und freigegebene Kontakte in einem zentralen Verzeichnis allen Mitarbeitern entsprechend zur Verfügung.

Alle Tipps & Tricks zum arbeiten mit Gmail, der Kontaktverwaltung und anderen Google Tools findet Ihr in unserer Rubrik Google Tipps & Tricks oder auf unserer Facebook Gruppe “Google Tools – Tipps & Tricks” wo wir regelmäßig Tipps & Tricks zu Gmail und Co. posten!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*